I(eye)

Animierte Projektion

2003

Edelstahlkasten, Nebelgeräte, Ventilatoren

88 x 68 x 20 cm

PC, Beamer, Spiegel, Destilliertes Wasser (Presentation)

  • Ieye1
  • Ieye2
  • Ieye3
  • Iexe4

Die Installation bezieht sich auf das 3-Sekunden-Fenster, das, entsprechend der Vorstellung zeitgenössischer Neurowissenschaftler, die menschliche Wahrnehmung bestimmt. In animierter Bildfolge werden zwei Selbstporträts – einmal mit offenen, einmal mit geschlossenen Augen – auf eine Nebelschicht am Boden projiziert. Die Nebelschicht baut sich im Wechsel auf und wird wieder zerstört. Die Projektion ist auf einer ruhigen, geschlossenen Nebeloberfläche am klarsten zu erkennen. Wird diese aufgewühlt, verschwindet das Bild und wird erst wieder sichtbar, wenn sich der Nebel erneut aufbaut.